Sollten Sie Probleme bei der Zählerstandsübermittlung in unserem Webportal haben,
wenden Sie sich bitte während der Bürozeiten an die Netzabrechnung Tel.: 07121/582-3984.

Alternativ dürfen Sie uns Ihre Zählerstände gerne auch per E-Mail an ablesung@fairnetzgmbh.de mitteilen.

 


Aktuelle Pressemeldungen

Bitte denken Sie an die Ablesung Ihrer Energie- und Wassserzähler

Haben Sie schon Ihre Zählerstände abgelesen?
Unabhängig von Ihrem Ablesestichtag dürfen Sie auch jetzt schon Ihre Zähler ablesen und der FairNetz mitteilen. Die Zählerstände können online, schriftlich oder telefonisch unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-0752472 (Mo.-Fr. 07:30-18:00 Uhr) bzw. Telefax-Nr. (07121) 582-3439 übermittelt werden. Mitteilung der selbst abgelesenen Zählerstände unter


www.fairnetzgmbh.de/ablesung.html

oder per Mail:

ablesung@fairnetzgmbh.de

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage setzt die FairNetz in diesem Jahr keine Ableser ein.
Bereits im November wurden daher Ablesekarten an alle Kunden in Reutlingen, Pfullingen, Kirchentellinsfurt, Wannweil, Gomaringen und Stockach, Mössingen, Grafenberg, Großbettlingen, Dusslingen, Ofterdingen, Frickenhausen, Nehren, Stetten a.k.M., Rangendingen, Meßstetten, Bisingen, Bodelshausen, Kusterdingen, Mähringen, Jettenburg, Lichtenstein-Unterhausen versandt.
Zudem erhielten alle Betreiber einer Einspeiseanlage aus den anderen Orten des Netzgebietes eine Ablesekarte.

Hinweis:
Die FairNetz GmbH ist nach Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes als grundzuständiger Messstellenbetreiber verpflichtet, mindestens einmal jährlich alle Strom- und Erdgaszähler abzulesen bzw. ablesen zu lassen. Die Ablesung erfolgt unabhängig vom jeweiligen Energielieferanten.